Notebook im Solarzellenbetrieb

2 Apr

solar-notebook

Ein Notebook benötigt für den laufenden Betrieb etwa 15-60 W. In Verbindung mit Solarzellen ist in Deutschland bei einer durchschnittlichen jährlichen Sonneneinstrahlung von 500 W/qm und einem Wirkungsgrad von 15% ein mit Solarzellen bestücktes Panel mit einer Größe von einem halben bis zu einem qm realistisch. Die Firma MSI(Microstar International) aus Taiwan hat sich an ein solches Experiment herangewagt und das weltweit wohl erste mit Solarzellen betriebene Notebook auf den Weg gebracht. Das Solarpanel wird auf die Rückseite des Displays angebracht. Die Akkulaufzeit des Notebooks wird dadurch um bis zu 20 Minuten erhöht. In der Wüste würde dieses Zahlenspiel zu anderen Ergebnissen führen. In der Sahara ist von einer jährlichen Einstrahlung von 1000 W/qm auszugehen. Bei einer Leistungsaufnahme von 50 W könnte gleichzeitig der Akku wieder aufgeladen werden und zum längeren Betrieb des Notebooks beitragen. Das Notebook im Solarbetrieb befindet sich noch in der experiementellen Phase und wurde auf der CeBIT 2006 vorgestellt. Verkaufs- und hoffentlich auch gebrauchstaugliche Geräte sind für August 2006 avisiert.

Links:

Heise: c’t 2006, Heft 8, Seite 96, Selbstversorger
Tom’s hardware Guide: MSI: Notebook mit Solarantrieb.

Schreibe einen Kommentar