Kernel – bereinigen unter Ubuntu

20 Feb

Für Mutige. Wem die Platte vollgelaufen ist, oder ihn/sie nervt, daß Ubuntu Altlasten wie Kernels, die nicht mehr gebraucht werden, mitschleppt, kann für Ubuntu-Versionen < 13 folgendes ausprobieren:


dpkg -l 'linux-*' | sed '/^ii/!d;/'"$(uname -r | sed "s/\(.*\)-\([^0-9]\+\)/\1/")"'/d;s/^[^ ]* [^ ]* \([^ ]*\).*/\1/;/[0-9]/!d'

Damit werden alle alten, bis auf die letzten zwei, Kernels angezeigt.
Löschen der Kernels sieht dann so aus:


dpkg -l 'linux-*' | sed '/^ii/!d;/'"$(uname -r | sed "s/\(.*\)-\([^0-9]\+\)/\1/")"'/d;s/^[^ ]* [^ ]* \([^ ]*\).*/\1/;/[0-9]/!d' | xargs sudo apt-get -y purge

Damit sollte die Platte wieder einige GByte Luft haben und beim nächsten Bootvorgang mit den noch zwei verbliebenen Kernels neu durchstarten können. Ach ja – OHNE GEWÄHR..

Schreibe einen Kommentar