bet and win

11 Mai

Mit hundertprozentiger Sicherheit gewinnt bei einer Sportwette nur der Wettanbieter. Eine Berliner Mathematikerin hat nun eine Option entdeckt, die immerhin todsichere Gewinne verspricht, solange nur wenige davon wissen.

[…]

Ein Zahlenbeispiel: Angenommen, beim deutschen Wettbüro stehen die Quoten 4 zu 1,1 für den Australier und in Australien 3,5 zu 1,25 für den Deutschen. Man setzt dann einen Euro in Deutschland auf den Australier und in Australien einen auf den Deutschen. Das kostet genau zwei Euro. Gewonnen werden entweder 3,5 oder 4 Euro – macht eine Rendite von 175 beziehungsweise 200 Prozent. Börsianer, die so etwas versprechen, gelten als windig. Der Wetttrick funktioniert natürlich nur, erklärt Wittmüß, weil parallel in zwei voneinander isolierten Gemeinschaften gespielt wird.

[…]

Das Prinzip des sicheren Gewinns lässt sich auch auf Fußballwetten übertragen – allerdings mit der Besonderheit, dass Kicker mitunter auch dazu neigen, sich nicht entscheiden zu können und mit einem Remis auseinandergehen. Das ist mathematisch gesehen eher unschön. „Ich könnte zum Beispiel beim Spiel Deutschland gegen Polen gleichzeitig in einem deutschen Sportverein und in einem polnischen wetten“, sagt Wittmüß. Die jeweiligen Präferenzen sollten für unterschiedliche Wettquoten sorgen, die der wissende Wettlaie dann eiskalt ausnutzt. In der Tat wären interne Wetten von Vereinen besonders gut für die todsichere Sportwette geeignet, weil sie eher nicht so eng an die Internetquoten gekoppelt sind.

[…]

Ein Beispiel: Bei einem Wettbüro beträgt die Quote 4,0 zu 1,2 dafür, dass Mannschaft A die Mannschaft B besiegt. Bei einem anderen Anbieter, oder im eigenen Sportverein, sind die Leute weniger optimistisch – die Quote ist etwas kleiner, zum Beispiel 2,5 zu 1,5. In beiden Fällen wetten Mehrheiten auf einen Sieg von A – allerdings mit unterschiedlichen Quoten. Das reicht erstaunlicherweise für eine sichere Wette: Man setzt einfach beim ersten Anbieter 1,5 Euro auf Mannschaft B und beim zweiten 4,0 Euro auf Mannschaft A. Was auch passiert, die Auszahlung wird genau 1,5 * 4,0 = 6,0 Euro betragen, der Einsatz liegt bei 4,0 + 1,5 = 5,5 Euro. Macht immerhin 50 Cent Gewinn – mit Sicherheit.

Wer es lieber als Formel mag: Der Gewinn in Höhe von a * b muss größer sein als der Einsatz von a + b. Das kann natürlich nur in zwei verschiedenen, voneinander isolierten Wettsystemen auftreten, weil sonst der Wettanbieter Verluste machen würde. Wer solche isolierten Systeme findet, sollte also besser nicht viel Aufhebens darum machen, etwas Geld setzen und still und heimlich auf den sicheren Gewinn warten.

Links:
Spiegel: Die todsichere Fußballwette.