Anschlag – Angehörige eines Opfers vom Breitscheidplatz in Berlin

20 Feb

Unsensible oder unwissende Behörde?

Das Erste, was sie vom Land erhalten hätten, sei ein Brief gewesen. Zunächst habe er gedacht, vielleicht kondoliere der Regierende Bürgermeister, berichtete ein Angehöriger. Was in dem Schreiben steckte, sei aber eine Rechnung gewesen – von der Gerichtsmedizin. Mit der Aufforderung, innerhalb der gesetzten Frist zu zahlen; ansonsten werde ein Inkassounternehmen das Geld eintreiben.

Quelle: Tagesspiegel Online vom 19.02.2017, „Als erstes kam ein Gebührenbescheid“

Veganerin – Fuchs, du hast die Gans gestohlen

9 Feb

Vor Kurzem, […], habe sich eine Veganerin bei der Stadt über das Glockenspiel des Rathausturms beschwert. Das spielt unter anderem die Melodie des Kinderliedes „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ – und das störte die Limburgerin demnach: Die Frau, die nach eigenen Angaben keine tierischen Produkte esse, störe sich an der Liedzeile „Sonst wird dich der Jäger holen, mit dem Schießgewehr“.
Quelle: Fuchs, du hast die Gans gestohlen

Grünes Gras – für drei Monate

25 Feb

In Kalifornien herrscht Wassermangel. Nicht nur die Menschen und Tiere leiden darunter, sondern auch der Vorgarten. Das saftige Grün, das normalerweise das Eigenheim umschließt, färbt sich unter der sengenden Sonne an der Westküste der USA grau oder entschwindet gänzlich. Um zumindest der Optik entgegen zu wirken und dem Haus wieder mit einem saftigen Grün auf die Sprünge zu helfen, werden Dienste wie Grass Painting angeboten. Die Eigenheimbesitzer werden mit einer frischen Farbe belohnt, die allerdings nur drei Monate vorhält. Danach sollte – schon allein der neidvollen Blicke der Nachbarn wegen – das Grün wieder aufpoliert werden..